Schlagwort-Archive: Liberalismus (Buch)

Zitat der Woche 40/2012

Die Vorkämpfer der Demokratie im 18. Jahrhundert haben zugunsten der Demokratie angeführt, daß nur die Fürsten und Minister sittlich verderbt, unverständig und schlecht seien. Das Volk aber sei durchaus gut, rein und edel und habe auch die geistigen Gaben, um das Richtige stets zu erkennen und durchzuführen.

Weiterlesen

Advertisements

Zitat der Woche 10/2012

Eine Gesellschaft ist nicht dadurch eine freie, dass der gesellschaftliche Mainstream nun eben linksliberal ist […], sondern dadurch, dass es das Recht auf Abweichung von diesem Mainstream gibt.

Weiterlesen

Ab in die Schweiz?

Sezession – dieser Begriff ist vermutlich bei vielen mit „böse“ assoziiert. Man denkt an die Südstaaten, die mittels Sezession angeblich nur die Sklaverei erhalten wollten – und weiß nicht, dass die Verhältnisse doch etwas anders lagen.

Doch bewegen wir uns weg von der Vergangenheit der Vereinigten Staaten hin zur Gegenwart Europas und insbesondere Deutschlands. Weiterlesen

Verbot von DDR-Symbolen?

Auf einer kürzlich veranstalteten Konferenz zum 20. Jubiläum des Mauerfalls forderte Hubertus Knabe ein staatliches Verbot kommunistischer Symbole. Laut ideaSpektrum 41/2009 äußerte Knabe, das „Zeigen von Fahnen mit Hammer und Sichel verhöhne die Opfer des DDR-Regimes. Sie hätten ein Recht darauf, dass der Staat ihre Würde auch durch Strafrechtsbestimmungen schütze, wie es bereits im Blick auf NS-Verfolgte geschehe. Unfreiheit, Diskriminierung Andersdenkender und willkürliche Verhaftungen dürften nicht verharmlost werden.“ Weiterlesen