Schlagwort-Archive: Jugendamt

Mehr als Zöpfe und gutes Benehmen

Vor kurzem machte die Amadeu Antonio Stiftung wieder einmal Negativschlagzeilen, zunächst in den alternativen Medien, anschließend auch in den Mainstream-Medien. Grund war die von ihr herausgegebene Handreichung „Ene, mene, muh – und raus bist du!“ zu „Ungleichwertigkeit und frühkindlicher Pädagogik“. Kritisiert wurde an dieser vor allem, dass sie Kleider und Zöpfe bei Mädchen, sportliches Fordern von Jungen und das Fehlen von Disziplinproblemen als Indizien für eine rechtsextreme Gesinnung der Eltern darstellt. Diese Kritik erfasst aber nicht annähernd die Tragweite der umstrittenen Handreichung, in welcher es um weit mehr geht als nur Zöpfe und gutes Benehmen. Weiterlesen

Advertisements

Staatliche Unterwanderung der Familien

Vorgestern kritisierte ich noch das Konzept der Kinderrechte, heute purzelte mir das Thema schon wieder vor die Füße. Eine Mutter berichtete, dass bei einem ihrer Kinder eben dieses Thema gerade in der Schule durchgenommen wurde. Und sie schien darüber nicht sehr erfreut zu sein. Das macht Hoffnung, zeigt es doch, dass auch außerhalb der libertären Minderheit mitunter staatliche Übergriffe auf Familien als solche erkannt und abgelehnt werden. Weiterlesen