Schlagwort-Archive: evangelikale Bewegung

Mehr als Zöpfe und gutes Benehmen

Vor kurzem machte die Amadeu Antonio Stiftung wieder einmal Negativschlagzeilen, zunächst in den alternativen Medien, anschließend auch in den Mainstream-Medien. Grund war die von ihr herausgegebene Handreichung „Ene, mene, muh – und raus bist du!“ zu „Ungleichwertigkeit und frühkindlicher Pädagogik“. Kritisiert wurde an dieser vor allem, dass sie Kleider und Zöpfe bei Mädchen, sportliches Fordern von Jungen und das Fehlen von Disziplinproblemen als Indizien für eine rechtsextreme Gesinnung der Eltern darstellt. Diese Kritik erfasst aber nicht annähernd die Tragweite der umstrittenen Handreichung, in welcher es um weit mehr geht als nur Zöpfe und gutes Benehmen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Zitat der Woche 07/2018

Gegen die heutige Welt konspirieren wirksam nur die, die insgeheim die Bewunderung der Schönheit verbreiten. Weiterlesen

Gesetz für Christen?

Erlösung erhält man nicht durch das Befolgen von Geboten, sondern durch den Glauben an Jesus Christus. Darin sind sich alle Evangelikalen einig. Heißt das nun, dass Christen keine Gebote mehr einhalten müssen? Hier würden die meisten Evangelikalen widersprechen. Nach ihrer Ansicht sind verschiedene Regeln, wie zum Beispiel die Zehn Gebote, auch für Christen verbindlich. Einige andere behaupten allerdings, dass Christen frei sind von jeglichem religiösen Forderungskatalog. Weiterlesen

Es geht weiter

Mehr als vier Jahre habe ich nun mit dem Bloggen pausiert, unterbrochen nur von einer Artikelveröffentlichung im Mai 2013. Diese vier Jahre waren für mich eine schwere Zeit mit massiven Umbrüchen. Nun bin ich aber entschlossen, diesem Blog neues Leben einzuhauchen. Weiterlesen

Katholizismus ist nicht harmlos

Die frühen Evangelikalen waren fest davon überzeugt, dass die Römisch-Katholische Kirche kein echtes Christentum vertritt, sondern von der biblischen Lehre fundamental abweicht. Mit dieser Ansicht hatten sie offenbar den Nagel auf den Kopf getroffen. Heute scheinen sich die Evangelikalen allerdings der Römisch-Katholischen Kirche anzunähern. Das verbindende Element zwischen Evangelikalen und traditionellen Katholiken ist dabei der gemeinsame Einsatz für konservative Werte, wie z.B. den Schutz der Familie und der ungeborenen Kinder. Weiterlesen