„Jung & naiv“ mit AfD-Mitgliedern

„Jung & naiv“ ist eine Internetsendung, in der Personen des öffentlichen Lebens zu politischen Themen interviewt werden. Gemäß dem Titel befragt Moderator Tilo Jung seine Gäste „naiv“: in direkter und unvoreingenommener Weise. Außerdem nimmt er sich viel Zeit für seine Interviewpartner, sodass einzelne Interviews auch mal über anderthalb Stunden dauern können. Auf diese Weise können Jungs Gäste ihre Ansichten zu ganz unterschiedlichen Themen ausführlich darlegen. Als Ausdruck eines „jugendlichen“ Stils duzt der Moderator seine Interviewpartner konsequent und erwartet auch, von ihnen geduzt zu werden.

Anlässlich der Bundestagswahl befragte Jung etliche Spitzenpolitiker verschiedener Parteien. Mit dabei waren Beatrix von Storch und Alexander Gauland von der AfD. Ich habe mir die Interviews mit diesen beiden angesehen und fand sie sehr interessant.

Beatrix von Storch

Beatrix von Storch scheint ja zu den meistgehassten AfD-Politikern zu gehören. Vielen gilt sie offenbar als konservative Hardlinerin. Dabei ist sie auch sehr liberal eingestellt, wie in dem Interview bei „Jung & naiv“ deutlich wird. Befragt nach ihrem Menschenbild spricht sie vom freien Menschen und äußert in den folgenden zehn Minuten viele liberale Ansichten. Leider kippt sie dann auf einmal um und rechtfertigt den Sozialstaat, was das Bild für konsequente Liberale wie mich deutlich trübt.

Konservatives gibt es natürlich auch. So kommt insbesondere von Storchs Ablehnung der Abtreibung zur Sprache. Schockierend fand ich hier, wie der Moderator ganz ungerührt Abtreibung als manchmal „rettendes Ding“ bezeichnet und sich über die Existenz der „Pille danach“ freut. Auch wenn er hier etwas provozieren will, zeigen diese Äußerungen meines Erachtens, wie wenig Unrechtsbewusstsein gerade Jüngere in Bezug auf Abtreibung haben. Aber sobald man einen ungeborenen Menschen nicht als Menschen ansieht, ist die Tür für derartige Ansichten natürlich weit offen.

Das Duzen bekommt die Interviewte nicht so hin. Dafür wird sie von Jung und Kollegen in einem eingeblendeten Text sogar als „Trixi“ bezeichnet. Generell ist die Atmosphäre gelöst, was das Zuschauen sehr angenehm macht.

Alexander Gauland

Es ist schon eindrücklich, wenn der betont konservative Alexander Gauland bei „Jung & naiv“ mit „Alex“ und „du“ angeredet wird. Er geht aber damit ganz souverän um und duzt auch locker zurück.

Seine Lebenserfahrung, die immer wieder zum Ausdruck kommt, ist ein großes Plus und seine Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg sind beeindruckend. Ab und zu merkt man den studierten Historiker, zum Beispiel wenn Gauland beim Thema „Krim“ auf Katharina die Große und beim Thema „NATO“ auf Otto von Bismarck zu sprechen kommt. Seine Aussagen sind fundiert und durchdacht. Bei der Aussprache der modernen Wörter „Digitalisierung“ und „Migrationshintergrund“ verhaspelte er sich allerdings. 😉

Richtig emotional wird Gauland, wenn er über Einwanderung redet. Seine diesbezüglichen Ausführungen gipfeln in dem Satz: „Wer hier kommt, hat sich, verdammt noch mal, uns anzupassen.“ Da verschlägt es sogar dem guten Tilo für ein paar Sekunden die Sprache.

Und dann fragt Tilo, ob Gauland an Gott glaubt. Seine Entgegnung darauf hat mich erschüttert: „Das ist eine Frage, die ich mir kurz vor meinem Ende stellen werde.“ Das sagt ein 76-jähriger. Natürlich weiß ich, dass viele Menschen so an das Thema „Gott“ herangehen. Aber es so direkt zu hören, ist noch etwas anderes.

Insgesamt fand ich das Interview mit Gauland noch interessanter als das mit Beatrix von Storch, auch wenn ich wahrscheinlich von Storch politisch näher stehe als Gauland. Vermutlich hängt das damit zusammen, dass ich gerne alten Leuten lausche. ☺

Advertisements

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s