Zitat der Woche 15/2012

Ich finde es immer wieder spannend wie manchen Leuten, die die Religion natürlich völlig ablehnen, bei der Erwähnung des Grundgesetz einen ehrfürchtigen Schauer bekommen.

Autor
unbekannt
Quelle
Kommentar des Artikels Aktuelle Nachricht – Rohrkrepierer-Partei Die Freiheit: Aus ist’s schon mit der Freiheit (in der Online-Ausgabe von eigentümlich frei)

Leider wurde der Kommentarbereich von ef-online vor einiger Zeit geschlossen, sodass auch existierende Kommentare wie der oben erwähnte nicht mehr eingesehen werden können.

In unserer relativistischen Zeit gibt es kaum eine Sache, mit der man jemanden noch ernsthaft schockieren kann. Nahezu alles scheint ja irgendwie erlaubt zu sein. Aber ganz ohne Halt kann der Mensch nicht leben. Und so sucht er sich nach Ablehnung von Gottes Gesetz eben Ersatz. Und ein solcher Ersatz scheint das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zu sein. Der Vorwurf, etwas verstoße gegen das Grundgesetz oder sei gar „verfassungsfeindlich“ kann dann heute noch das auslösen, was einst der Vorwurf des vorehelichen Geschlechtsverkehrs oder gar der Gotteslästerung auslöste.

Dabei ist es schon merkwürdig, wenn „aufgeklärte“ Zeitgenossen über die Behauptung einer Unfehlbarkeit des Papstes den Kopf schütteln, aber dann offenbar eine Unfehlbarkeit des Parlamentarischen Rates annehmen. Es wäre auch interessant, zu erfahren, wie die Anbeter des Grundgesetzes zu den Verfassungen anderer halbwegs freiheitlicher Staaten stehen. Denn diese unterscheiden sich ja z.T. nicht unerheblich vom deutschen Grundgesetz. Sind diese Verfassungen dann grundgesetzwidrig und damit verachtenswert?

Ich will hier nicht das Grundgesetz schlecht reden. Es hat seine Mängel, aber auch viele positive Seiten. Ich wehre mich nur dagegen, ein Werk von Menschen als höchsten Maßstab anzusehen. Der höchste Maßstab ist immer noch Gottes Maßstab. Wir finden ihn in der Bibel.

Advertisements

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s