Archiv für den Monat März 2012

Zitat der Woche 12/2012

Die marxistische Analyse hat nicht Unrecht, wenn sie diagnostiziert, dass dem Kapitalismus ein Drang zu immer stärkerer Monopolisierung […] inhärent ist – man muss dabei nur bedenken, dass dieser „Kapitalismus“ niemals eine freie Marktwirtschaft war, sondern immer eine durch staatliche Privilegien verseuchte Vetternwirtschaft.

Weiterlesen

Zitat der Woche 11/2012

Im Namen sozialer, öffentlicher oder nationaler Sicherheit „beschützen“ unsere Verwalter uns vor globaler Erwärmung und Abkühlung und dem Aussterben von Tieren und Pflanzen, vor Ehemännern und -frauen, vor Eltern und Arbeitgebern, vor Armut, Krankheit, Katastrophen, Unwissenheit, Vorurteilen, Rassismus, Sexismus, Homophobie und zahllosen anderen öffentlichen Gefahren. […] Die einzige Aufgabe jedoch, die eine Regierung jemals wahrnehmen sollte – unser Leben und unser Eigentum zu schützen – wird von unseren Verwaltern nicht erfüllt.

Weiterlesen

Zitat der Woche 10/2012

Eine Gesellschaft ist nicht dadurch eine freie, dass der gesellschaftliche Mainstream nun eben linksliberal ist […], sondern dadurch, dass es das Recht auf Abweichung von diesem Mainstream gibt.

Weiterlesen