Zitat der Woche 08/2012

Zeugen und Aufziehen von Kindern sind die privatesten Teile unseres Daseins. Und sollten es bleiben.

Autor
Einar Du Rietz
Quelle
Übersetzung des Artikels Crowded? Not really (von dem Blog von CFACT Europe)

Du Rietz macht diese Aussage im Hinblick auf Forderungen nach einer Ein-Kind-Politik à la China oder gar Formen des Genozids aus ökologistischen Motiven. Es gibt aber auch eine andere Gefahr, die die Wichtigkeit der obigen Aussage unterstreicht: die zunehmende Aushöhlung des elterlichen Erziehungsrechts.

Die deutsche Schulpflicht wird schon lange als selbstverständlich angenommen, eine Kindergartenpflicht ist in Deutschland in der Diskussion, in Österreich bereits Realität. Am Horizont dämmert allerdings etwas noch viel drastischeres: Bereits vor über fünf Jahren sprach sich laut der Zeitschrift Geo Wissen „fast jeder zweite Bundesbürger für verpflichtende Erziehungskurse für werdende Eltern“ aus. Damit wäre die Kindererziehung also nicht mehr das natürliche Recht der Eltern, wie es das Grundgesetz bekennt, sondern etwas, für das man erst eine Genehmigung erwerben muss. Der Begriff „Elternführerschein“ trüge dann seinen Namen zu Recht, denn wie beim Autofahren ginge es dann um eine staatliche Lizenz.

Der deutsche Zeitgeist hat während der vergangenen Jahre ein verstärktes Misstrauen gegen Eltern, verbunden mit einem verstärkten Vertrauen in berufsmäßige Kinderbetreuer entwickelt. Forciert wurde das durch das mediale Auskosten von Extremfällen elterlichen Fehlverhaltens, die als Begründung für pauschale staatliche Einmischung dienen sollen. Wehren wir uns gegen die daraus erwachsenden totalitären Bestrebungen!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zitat der Woche 08/2012

  1. Kokospalme Autor

    Der Entwurf für ein Grundsatzprogramm der Partei der Vernunft stellt im Abschnitt Familie u.a. folgendes fest:

    Es ist nicht Sache des Staates, die Eltern hinsichtlich ihres Erziehungsstils und der Erziehungsinhalte zu beeinflussen. Pflege und Erziehung der Kinder sind nach Artikel 6 Grundgesetz das natürliche Recht und die Pflicht der Eltern. Die Familie gehört zum intimsten Bereich der privaten Lebensführung und ist damit für staatliche Eingriffe tabu.

    Das ist es!

    Ich kann nur empfehlen, auch den Rest des Grundsatzprogrammentwurfs durchzulesen. Er ist genial! Die Partei der Vernunft ist die mit Abstand beste Partei Deutschlands.

    Antwort

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s