Rettet die Zukunft

Rettet die Zukunft – unter diesem Titel hat mein Leser Gerhard Arndt Schäfer kürzlich ein Gedicht im Kommentarbereich dieses Blogs veröffentlicht. Ich finde, dieses Gedicht hat einen eigenen Artikel verdient. Hier ist es:

Mal wieder wurde Blick erweitend
und Zukunft sichern vorbereitend
ein eindrucksvoller Schluss gefasst,
der in des Volkes Meinung passt:
Wir wollen weg von dem Atom!
Drauf drängen wir doch lange schon!

Restrisiko will keiner tragen.
Drum solln Politiker jetzt sagen:
Ausschalten alle AKW!
Windmühlen bald, wohin ich seh,
im Meer, an Land sich emsig drehen,
auf allen Dächern Platten stehen,
die Sonnenenergie erzeugen.
Die Bauern sich der Lobby beugen,
die Biogas aus Weizen macht,
damit es hell bleibt auch bei Nacht.

Doch Strom kann leider niemand essen.
Selbst Viecher brauchen was zu fressen.
Das Korn zum Brot, es wird verbrannt.
Zum Häuslebauen fehlt das Land.
Zerstört wird weiter die Natur.
Die grünen Retter bleiben stur,
und halten fest am Ökowahn,
der doch vom Tod nicht retten kann.

„Macht euch die Erde untertan!“
hielt Gott anfangs die Menschen an.
Sie habens leider übertrieben
Und sich der Ausbeutung verschrieben.
Genügen lassen will sich keiner.
Der Umgang wird immer gemeiner.
Man fragt sich, was noch werden soll?
Weil gottlos, wird die Menschheit toll!

Fragt jemand: Was solln wir denn machen?
Es gibt bald gar nichts mehr zu lachen!
Die Zukunft dünkt so hoffnungsfern.
Nur eine Chance: Jesus als Herrn!
Als Schöpfer hält er fest in Händen
Die Welt, kann ihren Schaden wenden.
Mit Jesus wirst du wirklich froh!
Er trägt auch dein Restrisiko.

Advertisements

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s