Das Leugnen des Offensichtlichen

Anlässlich der Wahl der Radikalfeministin Susanne Baer zur Verfassungsrichterin hat der Geier einen super Artikel veröffentlicht, der sehr klar die staatlich betriebene Erosion von Familie darstellt. Obwohl man diesen Artikel in Gänze gelesen haben sollte, möchte ich hier den Schlussabsatz zitieren:

„… männlich und weiblich erschuf er sie.“ (1. Mose 1, 27) – wer hätte vor zehn oder zwanzig Jahren gedacht, daß ausgerechnet so eine simple, selbstverständliche Aussage zu den am schärfsten umkämpften Frontabschnitten geistlicher Auseinandersetzungen werden könnte? Auferstehung, Rechtfertigung, Erschaffenszeiträume – was auch immer. Aber die Binsenweisheit des Vorhandenseins von zwei unterschiedlichen, klar abgegrenzten, eindeutig identifizierbaren Geschlechtern? Eine solch offensichtliche Tatsache, jedem Dreijährigen geläufig, bis vor kurzem selbst unter Nichtchristen unstrittig, daß man sich früher fragen konnte, warum sie denn überhaupt in der Schrift Erwähnung findet? Nun, heute wissen wir freilich, warum. Zu ergänzen ist, daß das hebräische „weiblich“ (נְקֵבָה) wörtlich übersetzt „säugend“ bedeutet, also einen zusätzlichen Verweis auf die Erschaffensabsicht der Mehrung und Weitergabe des Lebens beinhaltet: Männlich und säugend erschuf er sie – für fast sechstausend Jahre eine Selbstverständlichkeit, die zu bekennen und zu bewahren man künftig immer mehr mit Widerstand rechnen muß.

Während Kritiker gängiger Thesen zum Klimawandel oder zur Evolution ungerechtfertigt als „Leugner“ bezeichnet werden, findet also beim Gender Mainstreaming die Leugnung einer offensichtlichen Tatsache statt. Oder sollten sich Leute wie Frau Baer tatsächlich schon so umprogrammiert haben, dass sie die Zweigeschlechtlichkeit des Menschen nicht mehr erkennen können?

Ich bin jedenfalls gespannt, ob demnächst die Biologiebücher „genderkorrekt“ überarbeitet werden: „Regenwürmer sind Zwitter, Menschen sind diversgeschlechtlich.“

Advertisements

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s