Archiv für den Monat August 2010

Focus Money wirbt für klassischen Liberalismus

Mainstream-Medien haben nicht gerade die Nase vorn, wenn es um Werbung für die Freiheit geht. Umso erfreulicher ist, dass Focus Money vor kurzem einen siebenteiligen Artikel veröffentlicht hat, indem die Vorzüge des klassischen Liberalismus dargestellt werden. Der Hauptautor ist in libertären Kreisen kein Unbekannter. Es ist Oliver Janich, Initiator der Partei der Vernunft.

Der Artikel macht vor allem deutlich, dass der Staat bei der Versorgung der Bürger üblicherweise versagt, egal, ob es sich um Verkehr, Gesundheit oder Bildung handelt. Darauf aufbauend plädiert er für private Lösungen. Dem Einwand, die Bürger könnten das alles nicht selbst bezahlen, begegnet er überzeugend, indem er vorrechnet, welche fabelhaften Summen man in der Tasche hätte, müsste man nicht den überbordenden, ineffizienten Staatsapparat finanzieren. Weiterlesen

Katholizismus ist nicht harmlos

Die frühen Evangelikalen waren fest davon überzeugt, dass die Römisch-Katholische Kirche kein echtes Christentum vertritt, sondern von der biblischen Lehre fundamental abweicht. Mit dieser Ansicht hatten sie offenbar den Nagel auf den Kopf getroffen. Heute scheinen sich die Evangelikalen allerdings der Römisch-Katholischen Kirche anzunähern. Das verbindende Element zwischen Evangelikalen und traditionellen Katholiken ist dabei der gemeinsame Einsatz für konservative Werte, wie z.B. den Schutz der Familie und der ungeborenen Kinder. Weiterlesen

Schleichender Sorgerechtsentzug

In Österreich gibt es jetzt einen Kindergartenzwang. Dieser wird von Ralph Janik in einem aktuellen Artikel thematisiert. Dabei geht Herr Janik jedoch über das konkrete Thema Kindergartenzwang hinaus und zeigt den dahinter stehenden roten Faden auf. So werden etliche wichtige Punkte angesprochen, die da wären: Weiterlesen