Petition für Bildungsfreiheit

Zur Zeit läuft eine Online-Petition an den deutschen Bundestag mit dem Titel Hausunterricht straffrei stellen. Diese kann noch bis zum 16. Juni mitgezeichnet werden. Ich bitte meine Leser darum, dies zu tun. Vielen Dank!

Advertisements

4 Gedanken zu „Petition für Bildungsfreiheit

  1. Christoph

    Ich bitte natürlich jeden der bei Verstand ist dies nicht zu unterzeichnen!!! Denn eins ist doch wohl nicht schwer zu verstehen….nicht nur aufrichtige Christen, sondern vor allem religiöse Spinner und Eiferer, die uns allen schaden, mit ihrer Verbortheit und Dummheit, werden davon Gebrauch machen. Was ich meinem Kind beizubringen habe, über Jesus und das Universum, dazu bin ich in der Lage es ihm auch so zu vermitteln.

    Sollte ich aber auch einmal den Verstand verlieren…..dann hört mein Kind wenigstens noch etwas anderes. Und so soll es sein!

    Antwort
    1. Kokospalme Autor

      Es würden sicher auch Nicht-Christen von der Möglichkeit zum Hausunterricht Gebrauch machen, wie das ja auch schon jetzt der Fall ist. Und falls Sie Angst haben, Ihren Verstand zu verlieren, müssten Sie ja Ihr Kind nicht zu Hause unterrichten, sondern könnten es immernoch an eine Schule schicken, wo ihm beigebracht wird, dass die EU unsere treusorgende Mutter ist und die Welt am Hitzetod stirbt.

      Interessieren würde mich aber, wo Ihnen von „religiösen Spinnern und Eiferern“ Schaden zugefügt wurde.

      Antwort
      1. Kokospalme Autor

        Tja, so läuft es immer wieder: Ein Mainstreamler blubbert unausgegorenes Zeug, ich bitte ihn um konkrete Argumente und dann ist Schweigen im Wald. Es kommt zwar auch gelegentlich zu einem weiteren Austausch, am Ende fehlt mir aber eigentlich immer die überzeugende Begründung der verteidigten Mainstream-Meinung. Meistens ist es der Mainstreamler, der die Diskussion irgendwann einstellt.

        Den Mainstreamlern scheinen tatsächlich die Argumente zu fehlen. Sie sind wohl von ihrer Meinung deshalb so felsenfest überzeugt, weil sie kaum etwas anderes gehört haben. Und sie müssen ihre Meinung fast nie begründen, da ihnen die Mehrheit auch ohne Argumentation Beifall klatscht.

        Antwort
        1. Kokospalme Autor

          Ich gebe zu, dass die Form meines obigen Kommentars vielleicht nicht in Ordnung war. Sollte ich Sie dadurch verletzt haben, tut mir das leid. Bitte entschuldigen Sie das dann.

          Antwort

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s