Der Glaube an Greenpeace

Glaube ist auf dem Vormarsch, nur leider oft nicht der Glaube an Jesus Christus. Diese Tatsache wurde am 4. Dezember 2009 in Berlin wieder einmal bestätigt. Dort konfrontierte Christopher Monckton am Rande der Zweiten Internationalen Klimakonferenz eine Greenpeace-Aktivistin mit Fakten, die die gegenwärtige Panik um das Thema Klimawandel ad absurdum führen. Moncktons Diskussionspartnerin führte daraufhin ihre tatsacheninkompatible Meinung auf ihren „Glauben an Greenpeace“ zurück.

Hier ist das komplette Inteview:

Advertisements

3 Gedanken zu „Der Glaube an Greenpeace

  1. kinderkaffee

    Daisy, Bob und die klirrende Erdwarmerung

    http://freidemzen.wordpress.com/2010/01/17/daisy-bob-und-die-klirrende-erdwarmerung/

    Stellt euch vor: alle warten auf die „Erderwärmung“ und es kommt einfach keine! Das Wetter bleibt gleich und die Erderwärmung scheint bis auf Weiteres verschoben! Uns wurden aber subtropische Zustände versprochen! Im Tank-Top durch den sonnigen Januar und die Meeresbrise am palmenumstandenen Strand im heißen Süddeutschland, umspült vom nahezu brodelnden, ehemaligen Arktis- und Gletschereises. Jetzt im Winter gerade, wäre das natürlich besonders schön! Aber nichts da! Weit und breit nur normales Wetter, wie gewohnt. Leise rieselt der Schnee! Und es will einfach partout nicht wärmer werden! Wir wurden betrogen! Haben alle unsere Alaska-Jacken verbrannt und durch Badehosen und Bikinis ausgetauscht.

    Gruß Kaffee

    Antwort
  2. Pingback: Klimawandler und ihre „Argumente“ | evangelikal und libertär

  3. Pingback: Demonstranten ohne Ahnung | evangelikal und libertär

Zum Antworten auf einen anderen Kommentar bitte dort auf „Antwort“ klicken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s